Veröffentlicht am: Fr, Nov 9th, 2018
Nachrichtencode: 336

Monatlicher Bericht (Oktober 2018) Über Die Verletzung Der Menschenrechte Gegenüber Der Kurdischen Bevölkerung Im Iran

Teilen
Schlagwörter


MAFNEWS – Laut einer von Mafnews veröffentlichten Studie über Menschenrechtsverletzungen, wurden im Oktober 2018 dutzende Kurden vorgeladen, verhört, eingesperrt, gehängt oder getötet.


Laut dem Zentrum für Demokratie und Menschenrechte in Kurdistan wurden vier kurdische Gefangene im Gefängnis von Urmia und Ilam gehängt. Die wurden wegen Mordes verurteilt.

Neun Bürger wurden zu 20 Jahren und 3 Monaten Gefängnis verurtielt.

Weiterhin wurden sechs kurdische Grenzhändler, die als Kolbar bekannt sind, von iranischen Grenzsoldaten erschossen. Dreizehn weitere Kolbar wurden verletzt.

Mehr als 31 kurdische Aktivisten wurden verhaftet.